Schuetzenverein Rehringhausen

Rüdiger Schnüttgen ist neuer Vorsitzender

Zufriedene Gesichter bei den St. Josef Schützen Rehringhausen

 

Rehringhausen. Außerordentlich zufriedene Gesichter gab es am vergangenen Samstag bei der Jahreshauptversammlung des St. Josef Schützenvereins Rehringhausen. Im vollbesetzten Saal des Gasthof „Zur Post“ konnte der 1. Vorsitzende Ralf Sondermann insgesamt 81 Schützen begrüßen. Zu Beginn der Versammlung zog er eine positive Bilanz auf das zurück liegende Jahr und hob in besonderer Weise das 110jährige Jubiläumsschützenfest hervor. Im Jahresbericht 2010 lies der Schriftführer Rüdiger Schnüttgen das zurück liegende Schützenjahr ausführlich Revue passieren. „In erstaunlichem Gegensatz zu der allgegenwärtigen Krisenstimmung verlief das Jahr 2010 in unserem Dorf erstaunlich positiv. Wieder ist ein weiteres, für den Verein und unser Dorf sehr erfolgreiches Jahr verstrichen.“, so Schnüttgen. Diese sehr positive Entwicklung spiegelte auch das vom ersten Kassierer Benedikt Nies dargestellte Zahlenwerk wieder. So war es nicht verwunderlich, dass die Versammlung dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilte. 

 Wesentliche Umstrukturierungen gab es dann bei den anstehenden Vorstandswahlen. Ralf Sondermann, der dem Vorstand seit 9 Jahren als 1. Vorsitzender und zuvor 6 Jahre als Schriftführer angehörte, stellte sich nicht noch einmal zur Wahl. Während seiner Amtszeit wurden die vereinseigenen Sanitär-anlagen saniert und im vergangenen Jahr das 110jährige Jubiläumsschützenfest organisiert. Der 2. Vorsitzende Thomas Kay dankte zunächst dem scheidenden Vorsitzenden: „Allen Offizieren hat es sehr viel Spaß gemacht Dich 9 Jahre als ersten Vorsitzenden begleiten zu dürfen! Danke für die Arbeit, die Du in dieser Zeit für unseren Verein geleistet hast! Danke für die freundliche Art, die Du in diesen Jahren immer ausgestrahlt hast! Auch Dank Deiner Bemühungen ist es bisher Jahr für Jahr gelungen, immer wieder wunderbare Schützenfeste hier in Rehringhausen zu erleben!“ so Kay. Der Versammlung schlug der 2. Vorsitzende dann den bisherigen 1. Schriftführer Rüdiger Schnüttgen als neuen Vorsitzenden vor. Rüdiger Schnüttgen erläuterte in einer kurzen Ansprache den anwesenden Mitgliedern seinen Wunsch das Führungsamt zu übernehmen. „Einer der wesentlichen Punkte, dass ich zu diesem Zeitpunkt das Amt des ersten Vorsitzenden übernehmen will, ist die feste Überzeugung, dass wir ein gutes Team haben, auf das man sich zu 100% verlassen kann. Ich gehöre diesem Vorstand nun seit 1992 an. In diesen 19 Jahren habe ich mehr als nur einmal Erfahren dürfen, welches Potential wir in diesem Vorstand haben!“ so Schnüttgen. Aber es gab noch zwei weitere Aspekte, die in seiner Überlegung der vergangenen Wochen und Monaten für ihn eine wesentliche Rolle gespielt haben: „In den vergangenen Jahrzehnten hat es aus meiner Familie immer auch Offiziere gegeben die die Geschicke des Vereins mit gelenkt haben. Dies ist für mich ein Stück Verpflichtung, das über Generationen erarbeitete Schützenwesen in unserem Dorf behutsam weiter zu entwickeln! Und ein weiterer, abschließender Aspekt ist „Dankbarkeit“!  Dankbarkeit für das, was wir im vergangenen Jahrzehnt in Rehringhausen gemeinsam erreicht haben. Wir haben unter Beweis gestellt, dass wir ein zukunftfähiges Dorf mit großem Potential sind.“ Nach der Wahl bedankte sich Schnüttgen für das Vertrauen bei der Versammlung und betonte, dass er sich auf die Aufgabe im kommenden Jahrzehnt sehr freue. Bei den weiteren Wahlen erfolgten einige Umstrukturierungen im Vorstand. Als Nachfolger im Amt des 1. Schriftführers wurde Christoph Nies gewählt. Sein freigewordener Posten des 2. Kassierers wird zukünftig Hubert Kraft übernehmen. Nach 30-jähriger Tätigkeit als Königsoffizier verabschiedete die Versammlung unter großem Beifall und mit einem Präsent Paul Hardenack aus Stachelau. Sein Amt wird von Dirk Nörenberg übernommen, der bisher als 2. Besitzer dem Vorstand angehörte. Dieses Amt wiederum übernahm Konrad Hardenack aus Stachelau, der ebenso wie Andreas Krampe neu in den Vorstand gewählt wurde. In seinem Amt als Major bestätigt wurde Hubertus Rademacher. 

Die vom Vorstand vorgeschlagene Vereinbarung mit der Stadt Olpe die Pflege der örtlichen Grünflächen zu übernehmen, wurde von der Versammlung einstimmig angenommen. Auf der anstehenden Generalversammlung im Jahr 2012 möchte der Vorstand der Versammlung die aus dem Jahr 1988 stammende Vereinssatzung überarbeitet vorstellen sowie eine neue Schießordnung erlassen. 

Abschließend berichtete der neue 1. Vorsitzende über die bisherigen Vorbereitungen zum diesjährigen Schützenfest. Die Festmusik wird auch in diesem Jahr vom Musikverein Langenei und dem Olper Tamborcorps gestaltet. Nach  Gesprächen mit der Krombacher Brauerei wurde ein Wechsel in der Festwirtschaft vollzogen. Auf dem anstehenden Schützenfest vom 12. bis 14. August 2011 wird erstmalig Dieter Menne aus Olpe als neuer Festwirt beim Rehringhausen Schützenfest begrüßt werden. 

  

Auf dem Foto sind die neu gewählten, bestätigten und ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder zu sehen (v.l.): Andreas Krampe, Konrad Hardenack, Thomas Kay, Rüdiger Schnüttgen, Christoph Nies, Hubertus Rademacher, Ralf Sondermann und Dirk Nörenberg 

Schützenfest 2019-

St. Josef Schützenverein-

Kommentare wurden geschlossen.

Anonymous - Gravatar

Kommentare sind fr diesen Eintarg leider nicht möglich.